Über das Europäische Metastasenzentrum Charité

Das Europäische Metastasenzentrum der Charité ist eine interdisziplinäre Anlaufstelle für Patientinnen und Patienten mit Metastasen in jeglicher Lokalisation und jeglicher Genese.

Das Zentrum gründet sich auf die gemeinschaftliche interdisziplinäre Zusammenarbeit von Innerer Medizin, Strahlentherapie, Gynäkologie, Radiologie sowie Allgemein-, Visceral- und Transplantationschirurgie innerhalb des Charité Comprehensive Cancer Centers.

Sie befinden sich hier:

Unser Leitbild

Referenzzentrum und Innovationsführer in der Behandlung von metastasierten Erkrankungen

Der Fokus des Metastasenzentrums liegt auf der Behandlung von metastasierten Tumorerkrankungen, für die in kleineren Zentren eventuell keine entsprechende Therapie angeboten werden kann.
Die Charité hält zwei Grundvoraussetzungen für die Metastasentherapie bereit: modernste Methoden zur Behandlung von Metastasen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und die interdisziplinäre Zusammenarbeit des Expertertenteams in einem Zentrum.
Unsere Vision ist, Patientinnen und Patienten mit metastasierten Tumorerkrankungen eine klare Stellungnahme zu den Therapiemöglichkeiten ihrer Erkrankung zu geben und, im Falle eines Therapiewunsches, die Behandlung in unserem Zentrum anzubieten.